Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Oberflächeneffekte in Behandlungszellen

Für einen industriellen Einsatz der Elektroimpulsbehandlung ist ein langzeitstabiler und störungsfreier Anlagenbetrieb wichtig. Das Zellmaterial in der Suspension trägt eine Oberflächenladung.

        

  

 

Aufgrund der Coulombkräfte im elektrischen Feld kann es bei ungünstiger Wahl der Impulsparameter zur Abscheidung und Ansammlung von Zellmaterial auf der Elektrodenoberfläche kommen, die den Materialfluss in der Behandlungszelle behindert und die Homogenität des Behandlungsergebnisses beeinträchtigt. Durch Anwendung kurzer Impulse kann dieser Effekt minimiert werden. Der Einfluss von Impulsform und -amplitude auf die Materialdeposition ist Gegenstand derzeitiger Untersuchungen.