Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Bioelektrik

Unter Bioelektrik versteht man die Wechselwirkung gepulster elektrischer Felder mit biologischen Zellen, Geweben und Organismen. Das biologische Material befindet sich in wässriger Suspension zwischen zwei Elektroden, die von einem Impulsgenerator gespeist werden. Abhängig von den gewählten Impulsparametern treten unterschiedliche Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten auf: mehr...

Nanosekunden-zeitaufgelöste Messung der Membranaufladung

Die Aufladung der Plasmamembran ist eine notwendige Voraus­setzung zur Membranpermeabilisierung. Der Aufladevorgang dauert wenige 100 ns. Mittels gepulster Laser-Fluoreszenz-Mikroskopie wird die zeitliche Dynamik der Membranspannung im Nanosekundenbereich untersucht. Diese Messungen erlauben Rückschlüsse auf die Porenbildungsdynamik. mehr...

Elektroimpulsbehandlung von Mikroalgen

Mikroalgen gelten als vielversprechende nachhaltige Rohstoffquelle der Zukunft. Die wirtschaftliche Gewinnung der Inhaltsstoffe ist Gegenstand aktueller Forschungsarbeiten. Die fraktionierenden Eigenschaften der Elektroimpulsbehandlung eröffnen dabei neue Perspektiven zur Nutzung dieser zukünftigen Rohstoffquelle. mehr...

Elektrophysiologie der Membranpermeabilisierung

Bei der Elektroimpulsbehandlung von Zellen in klassischen Elek­trodenanordnungen, besteht keine Möglichkeit die induzierte Membranspannung direkt zu messen. Für Grundlagenunter­suchungen wird deshalb die Patch-Clamp Technik angewandt. mehr...

Pflanzliche Stressreaktionen nach Ultrakurzpulsbehandlung

Schnell ansteigende Feldimpulse mit einer Dauer im Nanosekundenbereich ermöglichen das Eindringen des elektrischen Feldes ins Zellinnere und führen zu Wechselwirkungen mit intrazellulären Organellen. Unter anderem kann es zu einer wachstumsstimulierenden Wirkung bei höheren Pflanzen kommen. mehr...

Oberflächeneffekte in Behandlungszellen

Für einen industriellen Einsatz der Elektroimpulsbehandlung ist die Langzeitstabilität des Anlagenbetriebs wichtig. Bei ungünstiger Wahl der Impulsparameter kann es zur Abscheidung von Zellmaterial auf der Elektrodenoberfläche kommen, die den Materialfluss behindert. mehr...

 

 

 

 

Ansprechpartner:

Gruppenleiter
Dr. Wolfgang Frey
Tel.: +49 721 608-22453
email: wolfgang.frey∂kit.edu

DiWaL

Entwicklung eines ressourceneffizienten Wassermanagement- und Anlagenkonzepts für Vorbehandlungs- und Tauchlackier-Anlagen unter Nutzung der Elektroimpulstechnologie zur Dekontamination von industriellen Wässern und Lacken.

mehr...